Bibel

0158: Die Bibel ist wunderbar!

Die Bibel ist wunderbar.

Aber sie ist auch verdreht, gefälscht, beeinflusst, verändert, man muss sie mit Weisheit lesen.

Elia

 

Zu Gast ist Gerda.

Gerda: Ich habe noch eine Frage, weil du vorhin von Jesus erzählst hast:

Da schlummert ja viel wissen, was in der Bibel steht, ich würde das auch gerne lesen, aber ich kann eine Bibel nicht einmal anfassen.

Woran liegt das?

Elia: Das hat karmische Gründe, und zwar sehr heftige.

Wenn du es möchtest, könnt ihr das auflösen.

Darf noch etwas zur Bibel sagen?

G: Ja, sehr gerne…

Elia: Sie ist wunderbar!

Aber sie ist auch verdreht, gefälscht, beeinflusst, verändert, man muss sie mit Weisheit lesen.

Und die Weisheit, das bedeutet, lies sie mit dem Herzen!

Du wirst feststellen, dass sich Passagen widersprechen.

Du wirst feststellen, dass Dinge dir völlig absurd erscheinen.

Es ist ein Buch, das Jahrtausende alt ist mit eben solchen Werten.

Dennoch bleibt die Weisheit Weisheit.

Lies dieses Buch mit dem Herzen!

Es ist eine gute Übung, denn du wirst etwas über mein geliebtes Resonanzprinzip verstehen.

Das, was in deinem Herzen nachklingt, dass ist das Original, ja?

G: Ja, danke für den Hinweis.

Elia: Lies nicht nur die Bibel, sondern lies auch die Bhagawadgita und – wenn du es vermagst – lies auch den Koran, lies die Weisheiten der Welt.

Lies das das große Tao, der Menschheit sind auf unterschiedliche Art und Weise in verschiedensten Kulturen große Weisheiten gegeben!

Man muss sie mit dem Verstand lesen und mit dem Herzen, beides.

Man muss die Wahrheit, die dort steht, untersuchen, einen Satz greifen und dann die Welt betrachten: Ist es so?

Und so wirst du weiser und weiser.

Diese Bücher sind voller Liebe, sie sind nie – niemals – gedacht worden, um den Menschen zu knechten!

Sondern, um ihnen die Angst zu nehmen.

Sondern, um ihnen zu zeigen, dass sie wunderbar sind, die Werke Gottes, zu denen jeder Mensch gehört.

Die Gebote in diesen Büchern sind nie geschrieben worden, damit Menschen unter ihnen leiden!

Sondern sie sind geschrieben worden, damit Menschen eine Richtschnur bekommen, nach der sie sich orientieren können.

Ich mag das Wort Gebote nicht, ich liebe das Wort Empfehlung.

Du stehst am Anfang deiner Entwicklung eines faszinierenden Lebens, es wird nicht mehr langweilig, Gerda.

Aber eines lass mich zum Schluss sagen: Du magst viel Wissen sammeln und Weisheit, du magst den Sinn des Lebens ergründen und du magst Tiefen des menschlichen Seins betrachten.

Und all das wird dich klug machen. Aber alles das ist gar nichts ohne dein mitmenschliches Mitgefühl.

Diesen Schatz, den hast du erworben in vielen Leben, niemand nimmt ihn dir, außer deiner Angst.

Und nun geh und lerne und liebe.

Auf Wiedersehen.